Frauenkreis

Im Jahr 1977 hatte Frau Hildegard Held, die Gattin des damaligen Pfarrers, das Bedürfnis, einen Frauenkreis ins Leben zu rufen, der mehrere Ziele hatte:

  • gegenseitiges Kennenlernen
  • Aufbau eines Netzwerkes, um davon zu profitieren
  • gemeinsame Grundlagen erkennen, da es viele Leute aus Ungarn gab, die sehr an die Kirche gebunden waren
  • verschiedene Aktivitäten setzen

Im Mittelpunkt stand immer GOTTES Wort, reflektierend in den einzelnen diakonischen Tätigkeiten, wie Krankenbesuchen, für das leibliche Wohl bei Veranstaltungen sorgen, Feste (Konfirmation, Tauferinnerung….) ausrichten, Gartenpflege, Putzen der Kirche und Kindergottesdienste. Im Laufe dieser vergangenen 35 Jahre waren 2 Frauen die Hauptverantwortlichen für diesen Kreis. Zuerst Hildegard Held und seit 1989 Frau Prof. Mag.a Sigrid Schlamberger, die nun von Irmgard Sommerauer und allen anderen Frauen tatkräftig unterstützt wird.

Die Hälfte dieser bestehenden Gruppe ist seit Beginn dabei, die andere Hälfte im Laufe der Zeit dazugekommen.

Die 14tägigen Zusammenkünfte zeichnen sich durch sehr guten Zusammenhalt, großen Respekt untereinander, einem harmonischen Miteinander und Aufgeschlossenheit für alle Bereiche des Lebens aus. Die Frauen treffen sich zum gemeinsamen Arbeiten mit der Bibel, behandeln aktuelle gesellschaftspolitische Themen, diskutieren, erarbeiten geschichtliche und Frauenthemen und beenden den gemeinsamen Nachmittag mit einem gemütlichen Teil bei Kaffee, Brötchen und Kuchen. Auch Geburtstage werden gebührend gewürdigt und gefeiert.

Besondere Höhepunkte sind ein Ausflug zu Sommerbeginn (Schulschluss als Jahresabschluss) in die nähere Umgebung und ein weiterer Nachmittag beim gemeinsamen Essen. Die Damen des Frauenkreises freuen sich über jede Frau, die jetzt neugierig geworden ist.

Kommentare sind geschlossen